Carmen Puhane

Schauspielerin

Vita

Carmen Puhane hat viele Gesichter – zumindest auf der Theaterbühne. Die Neustädterin verbringt einen Großteil ihrer Freizeit beim Landestheater Oberpfalz und schlüpft jedes Jahr in die unterschiedlichsten Rollen.

Nach ersten Erfahrungen in der Schulspielgruppe des Neustädter Gymnasiums nahm Carmens „Theaterkarriere“ bei der Stadtbühne Vohenstrauß wieder und so richtig Fahrt auf. Zunächst war sie unter anderem bei den Musicals „Fame“ (2005 und 2006) und „Xanadu“ (2010 und 2011) für die Choreografien verantwortlich, ließ es sich aber nicht nehmen, auch selbst im Tanzensemble über die Bühne zu fegen.

Ebenso ist sie seit Jahren regelmäßig in den verschiedensten Inszenierungen als Schauspielerin zu sehen. Auf einen bestimmten Rollentyp ist die Neustädterin nicht festgelegt, sondern probiert sich mit Leidenschaft in allen nur erdenklichen Genres aus – egal ob als biedere Bürovorsteherin, flippige Punkerin, vom Schicksal gebeutelte Mutter, naives Gschpusi im Volksstück, tattrige und mordlustige Oma oder in einer Doppelrolle Ehefrau und Ehemann gleichzeitig. Selbst hochschwanger konnte sie vom Theater nicht lassen und turnte vor ein paar Jahren in Meike Fabians Inszenierung von „Faust“ als Marthe mit mächtigem Babybauch beim teuflischen Dialog mit Mephisto durch die Bühnenkonstruktion der Vohenstraußer Friedrichsburg.

Im Jahr 2022 ist sie als Clara Huber in „Die Weiße Rose“ auf der Bühne zu sehen.