PSX_20190130_150022

Bernhard Setzwein

Autor: RESL UNSER

Vita

Der deutsche Schriftsteller Bernhard Setzwein wurde 1960 in München geboren und studierte Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 1985 ist er freischaffender Autor und lebt seit 2016 in Cham.  Als Theaterautor tritt er verstärkt seit dem Jahr 2000 auf und dramatisierte 2007 für das Landestheater Oberpfalz die Lebensgeschichte des letzten bayerischen Scharfrichters Johann Reichhart. Das Stück ist besser bekannt unter dem Namen „3165 – Monologe eines Henkers“ und erschien 2008 als Hörspiel im LOhrBär-Verlag. Im Jahr 2016 wird dann sein nächstes Theaterstück „Später Besuch. Dietrich Bonhoeffer redivivus“ in der KZ-Gedenkstätte Flossenburg vom Landestheater Oberpfalz uraufgeführt. Die Theaterstückreihe bricht nicht ab. 2018 verfasst er für die Freilichtaufführung auf Burg Dagestein in Vilseck das Theaterstück „Lola Montez – die falsche Spanierin“ und auch „Resl unser“ wird am 14.03.2019 vom Landestheater Oberpfalz uraufgeführt.