Infos

Schikaneder – Sommer der Gaukler

Dramatische Komödie von Robert Hültner | Musik: Michael Bauer, eingespielt von Martin Kubetz | Regie: Till Rickelt

Sommer 1780: Von nichts weniger als dem ganz großen »Weltentheater« träumt der Prinzipal und Schauspieler, Autor und Regisseur Emanuel Schikaneder. Was das genau sein soll, das weiß er selbst nicht so recht. Aber eins weiß er ganz genau: er braucht Wolfgang Amadeus Mozarts Unterstützung. Und so zieht er mit seiner Theatercompagnie nach Salzburg. Die Truppe strandet – geplagt von Geldmangel, fehlenden Genehmigungen und ohne künstlerische Inspiration – von Salzburg abgewiesen in einem abgelegenen Bergdorf. Dort geraten sie in die Auseinandersetzung zwischen einem Bergwerksbesitzer und Bergleuten – die perfekte Basis für Schikaneders neues Drama. Langsam wird die bergdörfliche Alltagsstimmung vom Theaterfieber ergriffen.

Eine rasante Komödie mit pointenreichen Dialogen und überraschenden Wendungen, 2011 verfilmt von Kultregisseur Marcus H. Rosenmüller (»Wer früher stirbt, ist länger tot«).

Szenenbilder

Termine

Sa 4. Juni 2022 20.00 Uhr Freilandmuseum Oberpfalz » Tickets kaufen
Fr 10. Juni 2022 20.00 Uhr Freilandmuseum Oberpfalz » Tickets kaufen
Sa 11. Juni 2022 20.00 Uhr Freilandmuseum Oberpfalz » Tickets kaufen
Sa 23. Juli 2022 20.00 Uhr Speinshart, Wieskapellenvorplatz » Tickets kaufen

Besetzung

Emanuel Schikaneder: Florian Weber
Madame Schikaneder, seine Frau: Claudia Lohmann
Mademoiselle Bichler, junge Schauspielerin: Magdalena Meier
Wallerschenk, Schauspieler: Stefan Puhane
Kolber, Wirt: Gerhard Wölfel
Paccoli, Bergwerksbesitzer: Hans-Jürgen Gmeiner
Richter: Uli Scherr
Babett, junge Magd: Lisa Kreuz
Vester, Bergknappe: Patrik Götz
Gidi, Knecht: Georg Dippold
Rul, junger Bauer: Daniel Retzer
Sali, Altmagd: Rosmarie Seifert
Gendarm: Alfons Wanninger
Volk: Irmgard Forster, Miriam Forster, Kathrin Hösl, Lena Neubauer, Martina Striegl, Alfons Wanninger

Regie: Till Rickelt
Kostüme: Eva Schwab
Maske: Linde Hammer und Team
Technik: Marco Bäumler
Requisite: Stefanie Gallitzendörfer
Werkstatt: Marco Bäumler

Pressestimmen

Das Gefühl, ganz nah am Bühnengeschehen dran zu sein, verstärken die quirligen Schauspieler um ein Vielfaches für ihr begeistertes Publikum. Denn sie vereinnahmen in ihrem Stück die gesamte Fläche des Hofes und wandeln diese praktisch zur komplett bespielten Bühne um. — Der Neue Tag, 17.07.21

Für die Regie zeichnete Till Rickelt verantwortlich. Das Team um die Kostüme (Eva Schwab), Maske (Linde Hammer und Team), Technik und Werkstatt (Marco Bäumler), Requisiten (Stefanie Gallitzendörfer) garantierte in gewohnt hohem Maß das Bühnenbild sowie die brillanten optischen Verwandlungen der Schauspieler in ihre gespielten Charaktere. — Der Neue Tag, 17.07.21