Infos

Krabat

Nach dem Roman von Otfried Reußler, für die Bühne bearbeitet von Nina Achminow | Regie: N.N

»Elf Raben saßen auf einer Stange und blickten ihn an. Er sah, dass ein Platz auf der Stange frei war, am linken Ende. Dann hörte er eine Stimme. Die Stimme klang heiser, sie schien aus dem Lüften zu kommen, von fernher, und rief ihn bei seinem Namen. Er traute sich nicht zu antworten. ›Krabat!‹ Dann sagte die Stimme: ›Komm nach Schwarzkollm in die Mühle, es wird nicht zu deinem Schaden sein!‹«

Träume locken Krabat, einen vierzehnjährigen Waisenjungen, in die Mühle des Meisters am Koselbruch. Dort wird Krabat per Handschlag mit der Linken sein Lehrjunge. Dass in dieser Mühle nicht nur Getreide gemahlen wird, sondern auch schwarze Magie im Spiel ist, soll Krabat erst später erfahren. Erst einmal muss er seinen Platz im Gefüge der anderen Müllersburschen finden. Da ist Lyschko, der gerne mehr zu sagen hätte, und Juro, der die Hausarbeit erledigt. Tonda, der schweigsame Altgesell, wird schließlich Krabats bester Freund. Auf des Meisters Geheiß verbringen die beiden die Osternacht am Lagerfeuer zusammen und Krabat hört zum ersten Mal die Stimme der Kantorka. Als Tonda nach dem ersten Lehrjahr stirbt, ist Krabat auf sich allein gestellt. Und er muss sich entscheiden: Soll er den Verlockungen der schwarzen Magie und dem Weg, den der Meister für ihn vorsieht, folgen? Oder ist die Stimme fern von der Mühle, die ihn in die helle Welt der Kantorka ruft, lauter? Mit Juros Hilfe beginnt Krabat sich darin zu üben, ungehorsam zu sein, um im Traum und in Wirklichkeit der Macht des Meisters zu entkommen.

Termine

Sa 27. Mai 2023 20.00 Uhr Freilandmuseum Oberpfalz
Fr 2. Juni 2023 20.00 Uhr Freilandmuseum Oberpfalz
Sa 10. Juni 2023 20.00 Uhr Freilandmuseum Oberpfalz
So 11. Juni 2023 20.00 Uhr Freilandmuseum Oberpfalz
Sa 17. Juni 2023 20.00 Uhr Freilandmuseum Oberpfalz
So 18. Juni 2023 18.00 Uhr Freilandmuseum Oberpfalz

Besetzung

Wird noch bekannt gegeben.