Infos

Ernst sein ist alles

Eine unernste Komödie für ernstzunehmende Leute von Oscar Wilde

Regie: Anja Dechant-Sundby

Jack und Algernon sind beste Freunde. Während Algernon in London lebt, wohnt Jack, der als Findelkind von einem reichen Gönner adoptiert wurde und daher über ein beträchtliches Vermögen verfügt, auf dem Land. Um bei seinen Besuchen in der Hauptstadt ein wenig über die Stränge schlagen zu können, hat Jack einen imaginären Bruder mit Namen Ernst erfunden, dessen Identität ihm die perfekte Tarnung dazu liefert, ohne dass sein eigener untadeliger Ruf darunter leiden muss. Bei diesen Besuchen verliebt sich Jack in Algernons Cousine Gwendolen und hält um ihre Hand an. Währenddessen hat Algernon Jacks Doppelspiel durchschaut und benutzt dessen Geheimidentität, um als Jacks Bruder Ernst mit dessem Ruf als unmoralischer Wüstling Jacks Mündel Cecily zu beeindrucken. Zunächst geht der Plan auf, doch als Gwendolen aus London anreist, um ihren Verlobten Ernst wiederzusehen, wird es eng für die beiden Freunde…

Oscar Wildes geistreiche Gesellschaftskomödie hat bis heute nichts von ihrem Feuer verloren. Sie feiert nicht nur die Kunst der pointierten Dialoge, sondern hält auch einer in Konvention erstarrten Gesellschaft mit feinem Witz den Spiegel vor.

Szenenbilder

Termine

Fr 22. Juni 2018 20.00 Uhr Burg Leuchtenberg
So 24. Juni 2018 20.00 Uhr Burg Leuchtenberg
Sa 30. Juni 2018 20.00 Uhr Burg Leuchtenberg
Fr 6. Juli 2018 20.00 Uhr Burg Leuchtenberg
Fr 13. Juli 2018 20.00 Uhr Burg Leuchtenberg
Sa 14. Juli 2018 20.00 Uhr Burg Leuchtenberg
Do 26. Juli 2018 20.00 Uhr Burg Waldeck
Fr 27. Juli 2018 20.00 Uhr Burg Waldeck

Besetzung

Jack Worthing - Maximilian Hegner
Algernon Montford - Tobias Schäffler
Dr. Chasuble - Peter Hösl
Mrs. Cribsby - Andrea Reitinger
Merriman/ Lane - Hans-Jürgen Gmeiner
Lady Bracknell - Brigitte Beer
Gwendolen Fairfax - Sophia Janner
Cecily Cardew - Anna Kunz
Miss Prism - Waltraud Janner-Stahl

Hinter den Kulissen

Regie & Bühne - Anja Dechant-Sundby
Regieassistenz - Eva Kowal
Dramaturgie & Fassung - Tina Lorenz
Kostüm - Eva Schwab
Maske - Saskia Lang, Monika Höllerer, Theresa Weidhas, Veronika Bartl
Technik - Ralf Grimaldi, Christoph Ertl
Requisite - Stefanie Gallitzendörfer
Werkstatt - Stefanie Gallitzendörfer, Christian Hofmann, Marco Bäumler
Bühnenmalerei - Julia Ludwig

Pressestimmen

Die kompakte, rundum gelungene Inszenierung des Landestheaters Oberpfalz (LTO) gewinnt durch die Straffung an Tempo, ohne etwas von ihrer Leichtigkeit oder Wildes feinsinnig-wortwitzigen Bonmots zu verlieren. Die pointierten Ansichten über Liebe, Ehe und Eitelkeiten sind zeitlos universell und sorgen für etliche Lacher. — Der neue Tag, Weiden (www.onetz.de)