Infos

Alice im Wunderland

Familienstück von Tina Lorenz und Julian Struck nach der Erzählung von Lewis Carroll, mit Musik von Sandro Augustin

Regie: Julian Struck

Eine Teeparty im Garten, wie öde… Doch nicht im Wunderland! Auf der Suche nach dem weißen Kaninchen begibt sich Alice immer tiefer in eine Welt, in der die Gesetze der Logik, der Schwerkraft und des gesunden Menschenverstandes aufgehoben sind – und in dem es immer 5 Uhr ist: Teeparty-Zeit! Als sie jedoch auf die Herzkönigin trifft, die so streng wie vertrottelt ist, merkt Alice, dass nur sie selbst das Wunderland noch retten kann…
Mit seinen herrlich verrückten Figuren wie der Grinsekatze, dem Hutmacher und dem Märzhasen, der Herzkönigin und dem weißen Kaninchen in Terminstress verzaubert der Meister der Nonsensliteratur Lewis Carroll seit Generationen Jung und Alt zugleich. Eine fantastische Geschichte für die ganze Familie.

Szenenbilder

Termine

Sa 30. Juni 2018 15.30 Uhr Burg Leuchtenberg
So 1. Juli 2018 14.00 Uhr Burg Leuchtenberg
Mo 2. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Di 3. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Mi 4. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Do 5. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Fr 6. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
So 8. Juli 2018 15.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Mo 9. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Di 10. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Di 10. Juli 2018 20.00 Uhr Burg Leuchtenberg
Mi 11. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Do 12. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Fr 13. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
So 15. Juli 2018 15.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Mo 16. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
Di 17. Juli 2018 Schulvorstellung 8.45 und 10.30 Uhr Burg Leuchtenberg
So 22. Juli 2018 14.00 Uhr Burg Leuchtenberg
So 22. Juli 2018 16.00 Uhr Burg Leuchtenberg
So 29. Juli 2018 Letzte Vorstellung 15.30 Uhr Burg Leuchtenberg

Besetzung

Alice - Antonia Kappl, Jana Tölzer
Kleine Alice - Viktoria Kappl, Mia Puhane
Onkel / Hutmacher - Rico Strempel, Anna Betz
Kaninchen / Märzhase - Linda Schwabl, Nina Leitz
Raupe / Sieben - Josepha Reber, Alea Stöckl
Fledermaus / Fünf - Antonia Lingl, Sina Wührl
Tür / Hummer - Selina Novak, Sara Singer
Grinsekatze - Theresa Weidhas, Vincent Poschenrieder
Kuchen / Schildkröte - Julia Greindl, Marie Tölzer
Tante / Herzkönigin - Lara Thomas, Christina Forster
Fläschchen / Zwei - Luis Meier, Neele Meier

Hinter den Kulissen

Regie, Bühne & Fassung - Julian Struck
Dramaturgie & Fassung - Tina Lorenz
Musik & Vocalcoaching - Sandro Augustin
Regieassistenz - Saskia Lang, Max Hegner
Kostüm - Eva Schwab
Choreographie - Sabine Karl, Julian Struck, Saskia Lang
Schauspielcoaching - Theresa Weidhas
Technik - Christoph Ertl, Max-Ferdinand Kreuzer
Requisite - Stefanie Gallitzendörfer, Julia Ludwig
Maske - Saskia Lang, Veronika Wittmann, Theresa Weidhas, Lara Thomas, Susanne Lang, Veronika Bartl, Verena Lindner, Lea Trottmann, Christina Forster
Bühnenbau - Stefanie Gallitzendörfer, Marco Bäumler, Christian Hofmann, Julia Ludwig, Robert Zange
Bühnenmalerei, Tapezier- und Kaschierarbeiten - Julia Ludwig

Pressestimmen

Geschaffen haben die Verantwortlichen ein rund einstündiges mitreißendes Theaterstück mit viel Musik und mit zum Teil schillernden Kostümen(verantwortlich: Eva Schwab), die eine perfekte Symbiose mit dem Bühnenbild eingehen. Und natürlich sind da noch die außerordentlich couragiert agierenden Kinder- und Jugenddarsteller, die für jede Menge Tempo und Action auf der Bühne sorgen. — Der neue Tag, Weiden (www.onetz.de)

Rund 300 begeisterte Familien sahen dem gestressten Kaninchen zu, purzelten ins Wunderland und fieberten mit Alice mit, als sie aus Versehen das königliche Krocket-Turnier gewann. ... Aber irgendwann muss Alice wieder nach Hause und mit ihr die Zuschauer, die nach einer Stunde buntem Erleben wieder in ihre Alltagswelt zurückgeschickt werden. [Bei der Premiere] quittierten sie ihren Ausflug ins Wunderland mit frenetischem Applaus und Getrampel. — www.oberpfalzecho.de