LTO stellt neuen künstlerischen Leiter vor

Pünktlich zum Start ins neue Jahr gibt es wichtige Veränderungen beim LTO: Nachdem wir Till Rickelt Ende letzten Jahres verabschiedet haben, freuen wir uns heute endlich seinen Nachfolger und unseren neuen künstlerischen Leiter vorstellen zu können.

Christian A. Schnell ist gebürtiger Berliner. Er war 20 Jahre Intendant deutscher Landes-, Stadt- und Privattheater in Berlin, Sachsen-Anhalt, NRW, Brandenburg und Bayern sowie Intendant und Produzent von Sommerfestspielen und Festivals (u.a. Altmühlsee-Festspiele und Jedermann- Festspiele Potsdam). Insgesamt war er zuständig für fast 100 Inszenierungen aller Genres in Berlin, Köln, Potsdam, Dinslaken, Landshut, Passau, Wolfsburg, darunter Ur- und Erstaufführungen. Er war außerdem Produzent von deutschlandweiten Theatertourneeproduktionen. Herr Schnell steht bereits seit einigen Wochen in Kontakt mit dem LTO und ist in Entscheidungen eingebunden, seit Januar ist er künstlerischer Leiter am Landestheater Oberpfalz und übernimmt die Aufgaben seines Vorgängers. In seiner Funktion ist er u.a. zuständig für die Gestaltung des Spielplans ab der Spielzeit 23/24, der bereits in Arbeit ist. Bei den Sommerfestspielen 2023 wird Herr Schnell mit seiner Inszenierung von »Jedermann« auf Burg Leuchtenberg sein Regie-Debüt beim Landestheater Oberpfalz feiern. »Mit Christian Schnell konnten wir einen erfahrenen Theatermacher für das Team des LTO gewinnen, mit dem wir sehr positiv in die Zukunft blicken. Er war bereits für mehrere Landesbühnen tätig und kennt sowohl die spezifischen Strukturen unseres Hauses, aber auch die regionalen Bedürfnisse der nördlichen Oberpfalz. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und auf die neuen Impulse, nicht nur in künstlerischer Hinsicht.«, so Wolfgang Meidenbauer, der Geschäftsführer des LTO.