LTO sagt Termine für Dezember ab

Corona-Regeln behindern Spielbetrieb – Wir bedauern die Entscheidung, allerdings bleibt uns damit nichts Anderes übrig, als nun die Termine für Dezember abzusagen.

Als Theater ohne festen Spielort, trifft uns die Entscheidung über die Reduzierung unseres Publikums auf 25 Prozent gleich doppelt. Eine Reduzierung der Zuschauerzahlen bedeutet für uns nämlich nicht nur, dass wir nur vor einem Bruchteil unserer normalen Zuschauerzahl spielen dürfen, sondern auch, dass wir darüber nachdenken müssen, ob das Spielen an gewissen Spielorten überhaupt sinnvoll ist. Einige unserer Inszenierungen waren für Stadthallen geplant, einige aber auch für kleinere Spielorte. In normalen Zeiten können wir dort nur etwa 100 Plätze verkaufen. Die Reduzierung auf 25 Prozent bedeutet, dass wir dort nur vor 25 Personen spielen. Der Aufwand um die Inszenierungen auf die Bühne zu bringen würden die Einnahmen um das Vielfache übersteigen. Außerdem ist es aus künstlerischer Sicht fraglich, ob unter den aktuellen Bedingungen ein schöner Theaterbesuch überhaupt möglich ist. Aus diesen Gründen sagen wir die Veranstaltungen für Dezember ab. Die Vorstellungen von Nipple Jesus im Kunstverein Weiden, Ox&Esel in der Regionalbibliothek und von Nils Holgersson in Neunburg und Erbendorf fallen damit der Pandemie zum Opfer. Der Spieltermin von Nils Holgersson am Sonntag (28.11) findet statt, denn die Premiere findet im Auftrag des Stadttheaters Amberg statt.

 

„Wir wünschen uns, dass die Politik mit ihren Entscheidungen vor die Corona-Welle kommt und zukünftig früher und differenziert reagiert. Ein Besuch im Theater ist nicht zu vergleichen mit einem Besuch im Fußballstadion. Seit Beginn der Pandemie gab es bei uns keinen einzigen Corona-Fall nach einer Veranstaltung und dennoch müssen wir unseren kompletten Spielplan für die kommenden Wochen umwerfen – schon wieder.“, sagt Wolfgang Meidenbauer. Wir werden die Lage in den kommenden Wochen beobachten und uns dann mit einem Plan für die restlichen Wintermonate melden. Tickets, die bereits für die Termine im Dezember gekauft wurden, können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle rückerstattet werden. Sie unterstützen das LTO, wenn Sie uns bereits bezahlte Eintrittskarten spenden. Schicken Sie uns einfach einen Scan oder ein Foto der Eintrittskarte in einer formlosen Mail mit dem Betreff „Spende“ an info@landestheater-oberpfalz.de. Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre Adresse, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zustellen können.