Das LTO startet in die Wintersaison 2021/22

Für uns und Sie steht in den kommenden Wintermonaten ein volles Programm an – voller denn je! Mit vier Neuproduktionen und drei Wiederaufnahmen haben wir uns einiges vorgenommen. Im November starten wir mit Nils Holgersson und einem Besuch im Stadttheater Amberg, es folgen weitere Termine in der Stadthalle Erbendorf und der Schwarzachtalhalle in Neunburg. Mit Nipple Jesus werden wir ab Dezember in der Regie von Marcus Hinterberger in den Räumen des Weidener Kunstvereins die Geschichte des ehemaligen Türstehers Dave erzählen, der einen neuen Job im Museum annimmt und dort seine Einstellung zur Kunst ändert. Die verlorene Ehre der Katharina Blum wird dann ab Februar in der Regionalbibliothek Weiden verhandelt. Regisseur Jona Manow wird Heinrich Bölls 1974 erschienene, entlarvende und packende Erzählung über mediale Gewalt und menschenverachtende Praktiken der Boulevardpresse gewohnt packend auf die Bühne bringen. Das Stück ist heute – in Zeiten von Shitstorms, Cybermobbing, allgegenwärtigen Social-Media-Algorithmen und die jüngsten Ereignisse um Ex-Bild-Chefredakteur Julian Reichelt – aktueller denn je. Eine weitere Neuinszenierung ist Karneval der Tiere. Die „Grande fantaisie zoologique“ komponierte Camille Saint-Saëns im Jahr 1886 in einem kleinen österreichischen Dorf. Zunächst als Fingerübung und nicht zur Veröffentlichung gedacht, ist sie heute das bekannteste Werk des Komponisten. Ab 19. Februar wird das szenische Konzert in der Max-Reger-Halle Weiden aufgeführt.
Drei Wiederaufnahmen machen unseren Spielplan komplett: Pünktlich zur Weihnachtszeit kommt der LTO-Klassiker Ox & Esel wieder. Letztes Jahr „nur“ im Stream, kann man das urkomische Krippenspiel der etwas anderen Art heuer wieder live erleben. Rund um den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar kehrt die Geschichte der Geschwister Scholl mit der Inszenierung Die Weiße Rose zurück, diesmal in die Stadthalle Erbendorf. Und last but not least freuen wir uns, dass wir Resl Unser nun endlich wiederaufnehmen können. Das „Stück vom Film zum Fall des Konnersreuther Mirakels“ wird, wie bereits für 2020 geplant, direkt vor Ort im Kloster Fockenfeld in Konnersreuth aufgeführt.

 

Der Vorverkauf für die Wintersaison startet am 15. November. Karten für alle Vorstellungen gibt es bei NT-Ticket, über das LTO Kartentelefon (09659-93100, Mo-Fr 8-12 Uhr) oder über www.landestheater-oberpfalz.de.
Wir halten uns an die Vorgaben der Regierung, deshalb gilt – solange die Krankenhausampel auf Rot steht – bei allen unseren Veranstaltungen 2G. Sobald es die Bestimmungen zulassen, werden wir die Einlassregelung anpassen. Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage über die jeweils geltenden Regeln.