100. Geburstag von Wolfgang Borchert

Wolfgang Borchert (* 20. Mai 1921 in Hamburg; † 20. November 1947 in Basel) war ein deutscher Schriftsteller. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Borchert durch seine Kurzgeschichten und Gedichte zu einem der bekanntesten Autoren der Trümmerliteratur. Mit seinem Drama Draußen vor der Tür konnten sich in der Nachkriegszeit weite Teile des deutschen Publikums identifizieren. Kurzgeschichten wie Das Brot oder Nachts schlafen die Ratten doch wurden musterhafte Beispiele ihrer Gattung und häufig als Schullektüre in die Lehrpläne aufgenommen. Heute wäre Wolfgang Borchert 100 Jahre alt geworden.

Wolfgang Borchert schrieb schon in seiner Jugend Gedichte, doch eigentlich wollte er lange Zeit Schauspieler werden. Nach einer Schauspielausbildung und wenigen Monaten in einem Tourneetheater wurde Borchert im Jahr 1941 zum Kriegsdienst in die Wehrmacht eingezogen und musste am Angriff auf die Sowjetunion teilnehmen. An der Front zog er sich schwere Verwundungen und Infektionen zu. Mehrfach wurde er wegen Kritik am Regime des Nationalsozialismus und sogenannter Wehrkraftzersetzung verurteilt und inhaftiert.

Die Küchenuhr entstand zu Beginn des Jahres 1947. Zu dieser Zeit war der schwer kranke Borchert bereits bettlägerig und verfasste aus seinem Krankenbett heraus einige Dutzend Kurzgeschichten. Die Küchenuhr wurde erstmals am 27. August 1947 in der Hamburger Allgemeinen Zeitung veröffentlicht. Im Dezember desselben Jahres wurde sie in Borcherts zweite Prosasammlung An diesem Dienstag aufgenommen. Die Kurzgeschichte handelt von einem jungen Mann, der bei einem Bombenangriff seine Eltern und sein Heim verloren hat. Durch eine verbliebene Küchenuhr erinnert er sich an die Fürsorge seiner Mutter und begreift das verlorene Familienleben als paradiesischen Zustand.

Zu Ehren des 100. Geburtstags von Wolfgang Borchert hat Doris Hofmann seine Kurzgeschichte Die Küchenuhr eingelesen:

 

© Foto von Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ,

CC BY-SA 4.0,

https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=103703088