Jona_Manow_HP

Jona Manow

Regie 2019: Die Leiden des jungen Werther

Vita

Jona Manow studierte in Hamburg Theater- und Literaturwissenschaft. Nach Assistenzen und Hospitanzen in Hamburg, unter anderem an den Hamburger Kammerspielen bei Christian Nickel, war er zwischen 2013 und 2017 als Regieassistent am Theater Regensburg engagiert. Hier arbeitete er unter anderem mit Wolfgang Gropper, Günther Beelitz, Robin Telfer, Sahar Amini und Katrin Plötner zusammen. Mit „NippleJesus“ von Nick Hornby gab er in der Spielzeit 2014/15 sein Regiedebut, es folgten die Inszenierungen „Kaspar Häuser Meer“, „Atmen“ und “Glückliche Tage” am Theater Regensburg. Seit seiner Schulzeit schreibt Jona Manow eigene Theaterstücke und Prosa. Sein Jugendstück „Irgendein Spiel“ erschien 2010 im Verlag für Kindertheater.