Infos

Malala – Mädchen mit Buch

Schauspiel von Nick Wood, für alle ab 12 Jahren

Regie: Till Rickelt

2014 bekommt Malala Yousafzai als jüngste Frau der Welt den Friedensnobelpreis verliehen. Die unbeirrbare Kämpferin für die Rechte von Mädchen hatte sich zuvor in Pakistan einen Namen gemacht: ihr Blog, in dem sie über ihren geheimen, weil eigentlich durch die Taliban verbotenen Schulalltag schrieb, rückte sie ins Fadenkreuz der islamischen Fundamentalisten. Am 9. Oktober 2012 wurde die 15-Jährige deshalb auf dem Rückweg von der Schule angeschossen. Dieser grauenvolle Vorfall machte sie schlagartig auch über Pakistan hinaus bekannt und sorgte dafür, dass ihr Anliegen weltweit Beachtung erfuhr.

Das Einpersonenstück »Malala – Mädchen mit Buch« beschäftigt sich mit dem Werdegang einer der mutigsten und gleichzeitig jüngsten Aktivistinnen für das Recht auf Bildung und blickt aus verschiedenen Perspektiven auf das, was die Extremisten dieser Welt am gefährlichsten finden: ein Mädchen mit einem Buch.

Szenenbilder

Termine

Sa 18. November 2017 18.00 Uhr Regionalbibliothek Weiden
Fr 9. März 2018 20.00 Uhr Regionalbibliothek Weiden
Sa 10. März 2018 Letzte Vorstellung 18.00 Uhr Regionalbibliothek Weiden

Besetzung

Mit: Doris Hofmann

Regie: Till Rickelt
Dramaturgie: Tina Lorenz
Kostüm: Eva Schwab
Technik: Ralf Grimaldi
Requisite: Stefanie Gallitzendörfer
Werkstatt: Stefanie Gallitzendörfer, Christian Hofmann

Pressestimmen

"Es kommt dem Stück zugute, dass es eine Autorin ist, die das Leben der Malala recherchiert. Doris Hofmann, die als Charakterdarstellerin Herausragendes geleistet hat, vermag die Zuschauer zu fesseln. Obwohl sie nicht die Malala spielt, kommt sie ihr nahe, und man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Verbindung zwischen der Autorin und der eigentlichen Hauptfigur des Stückes bemerkenswert ist." — Der neue Tag, Weiden